"Schlimm ist der Zwang, doch es gibt keinen Zwang, unter Zwang zu leben."
Epikur von Samos (341 v.Chr - 270 v.Chr.)

 

 Hallo !

Gut das du hier bei mir gelandet bist. Du hast ein großes Problem, was dein Leben extrem einengt oder schön völlig eingenommen hat. Zunächst einmal -

 

DU BIST NICHT VERRÜCKT ! 

 

Sondern du hast eine Krankheit, die sich heilen lässt. Ich spreche aus Erfahrung, denn ich litt seit 30 Jahren (!) darunter und konnte meine Zwänge durch eine Verhaltenstherapie bis zu 95% reduzieren. Dies ist ein super Gefühl und ich habe mein Leben zurück bekommen. Es gibt viele Seiten, die dir eine Menge Informationen über deine Krankheit geben, aber nur wenige, auf denen Betroffene berichten. Hier möchte ich Abhilfe schaffen. Vielleicht kann ich dich etwas beruhigen und aus deiner Verzweiflung heraus helfen. Ich verpreche keine Allheilmittel, denn diesen Weg muss jeder alleine gehen, aber ich kann dir versprechen, dass es Licht am Ende des Tunnels gibt und du ein (fast) normales Leben leben kannst.

 Viel Glück !  

Schau dich um !

Gegen den Zwang ist ein Erfahrungsbericht von einem Betroffenen. Ich möchte offen über meine Erfahrungen sprechen und alle jenen Mut machen, den es genauso geht. Auf dieser Seite findest du neben den Hauptseiten auch zahlreiche Unterseiten, die auch Erklärungen und Tipps beinhalten. 

Du bist nicht allein !

Schau doch einmal in mein Gästebuch. Hier kannst du, natürlich anonym über dich und dein Erfahrungen schreiben. Oder sage wie dir diese Seite gefällt.  

Working like a Machine ?

Geht es Dir auch so ? Du bist nur noch für Andere da und schon die kleinsten Aufgaben überfordern Dich? Siehst Du keinen Sinn mehr in dem was Du tust ? Gibt es nichts mehr, was Dich aufmuntern und ablenken kann ? Und das schlimmste ist, dass Du absolut wertlos fühlst ?

Gebe nicht auf ! Dir kann geholfen werden !

Wende Dich ganz schnell an einen Arzt ! 

 

Bildergalerie

Ganz wichtig für mich ist, sich einen Ort zu suchen, an dem es einem besonders gut geht und der für die schlechten und üblen Gedanken tabu ist. Diesen Ort zu finden hört sich zu nächst schwierig an, aber tief im Innern existiert so ein Ort in jedem. Nimm dir die Zeit deinen Ort zu finden und lasse dir Zeit dafür. Vielleicht erinnerst du dich  zum Beispiel an eine Begebenheit aus deiner Kindheit. Gibt es in deiner Umgebung, an dem es dir besonders gut geht. Dieser Ort kann physisch oder auch in deinen Gedanken existieren. Oft sind auch die kleinen Dinge, die einen glücklich machen. 


1  

 

 Buchtipps und Links

Auf dieser Seite kann ich natürlich nur von meinen Erfahrungen berichten. Es gibt viele gute Seiten im Netz, die professionelle Hilfe anbieten. Einige davon haben mir auch geholfen. Genauso sieht es mit Literatur aus. Ich möchte dir die Suche etwas erleichtern und habe auf der Seite Buchtipps & Links etwas zusammen gestellt.